Die CTC-App startet, zeigt aber keine Module

  1. Prüfen Sie, ob Sie mit dem richtigen LAN/WLAN verbunden sind.
  2. Prüfen Sie, ob Ihr LAN mit einem anderen Netz verbunden ist als Ihr WLAN.
  3. Prüfen Sie, ob Ihre Firewall UDP Kommunikation auf den Ports 9750 und 9751 erlaubt.

Wie prüfe ich ob Datenpakete fließen?

Das geht am besten mit dem Programm Wireshark.

Dort verwenden Sie als Filterregel
udp.port==9751

Wie prüfe ich, ob die App die Ports registrieren konnte?

Linux

Kommando:
lsof -Pnl +M -i
oder
netstat -tlnup

Listet alle registrierten Ports. Hier sollte bei “UDP *:9750” und “UDP *:9751” jeweils “java” stehen. Beide Einträge sollten verschwinden, wenn Sie die CTC-App beenden.

Anleitung zu lsof siehe hier

Wie prüfe ich, ob die Firewall Ports blockiert?

Ubuntu Linux

Kommando:
sudo ufw status verbose

Anleitung siehe hier

Device-Module fehlen in der App

In der App werden weder Loks noch Weichen angezeigt

  • Prüfen Sie ob Ihr PC/Tablet/Smartphone mit dem richtigen Netz (WLAN) verbunden ist.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie nur mit einem Netz verbunden sind:
    • Wenn Sie per Kabel mit einem anderen Netz verbunden sind als per WLAN funktioniert die Kommunikation mit den Device-Modulen nicht.
    • Wenn Sie auf SmartPhone/Tablet “Mobile Daten” aktiv haben, funktioniert die Kommunikation mit den Device-Modulen nur teilweise.
  • Öffnen Sie Einstellungen/Konfigurator. Dort werden alle Device-Module angezeigt, v. a. auch solche, bei denen ein Fehler auftrat.

Eine einzelne Lok oder Weiche wird nicht angezeigt

  • Öffnen Sie Einstellungen/Konfigurator. Dort werden alle Device-Module angezeigt, v. a. auch solche, bei denen ein Fehler auftrat. Taucht das Modul dort als “UnknownDevice” auf, so wird in dessen Edit-Dialog unter Letztes Datenpaket eine Fehlermeldung angezeigt.

Allgemeine Kommunikationsstörungen

Hohe Anzahl #msgMiss in Statistik-Anzeige

  • Prüfen Sie ob ein Dialog Motor einstellen geöffnet ist. In diesem Fall sendet die Lok ihre Motordaten unsynchronisiert.
  • Verbinden Sie Ihren PC per Kabel mit dem Modellbahn-WLAN-Router. Schlechte Treiber können zu einem “schwerhörigen” PC führen.
  • Prüfen Sie, wer sonst noch in Ihrem Modellbahn-WLAN aktiv ist. Vor allem, wenn Ihr Modellbahn-WLAN auch eine Verbindung zum Internet hat, können “geschwätzige” Apps auf PC/Tablet/SmartPhone die Kommunikation mit den Device-Modulen stören.
  • Prüfen Sie, welche WLANs es sonst noch in Ihrer Umgebung gibt und auf welchen Kanälen diese senden. Das geht z. B. über die Oberfläche der FritzBox oder spezielle Apps für Tablet/SmartPhone.