Bei den IR-Sendern handelt es sich um Infrarot-Leuchtdioden mit einer Wellenlänge von 950 nm. Davon werden für einen IR-Sender mehrere parallel geschaltet und mit einem Vorwiderstand versehen, so dass sie nur wenige Zentimeter weit senden. Der Vorwiderstand muss so bemessen sein, dass maximal 10mA Strom bei 3,3V fließen.

Da wir noch mit der Bauform experimentieren, können wir im Moment keine fertigen Sender anbieten.

Unser Bausatz für das Märklin C-Gleis enthält derzeit fünf IR-LEDs mit 950nm Wellenlänge (z.B. Vishay TSUS 4300) und einen 1 kOhm Vorwiderstand.

IR-Sender und Lok mit IR-Empfänger

Bausatz IR-Sender für das C-Gleis

Das folgende Bild zeigt das noch unbearbeitete C-Gleis und die Teile des IR-Sender-Bausatzes:

IR-Sender Gleis und Bausatz

Zum Selbstbau der IR-Senders wird wie folgt vorgegangen:

  1. Mit der Platine Maß nehmen und 5 Löcher in das Gleis bohren (3 mm Durchmesser), dort wo das unter dem Gleis die Montagestifte vorhanden sind: Gleis mit Löchern für IR-Sender
  2. Die IR-LEDs in die vorgesehenen Löcher der Platine stecken (langes Bein zur Gleismitte) und dann beides in das C-Gleis einsetzen. IR-LEDs ins Gleis einführen
  3. Erst jetzt die IR-LEDs verlöten.
  4. Die Platine herausnehmen, den Widerstand einsetzen und verlöten. IR-Platine mit LEDs und Widerstand
  5. Die Platine wieder einsetzen und Anschlussdrähte und Stecker anlöten: IR-Sender Kabel anlöten Dabei kommt der Pluspol (im Bild gelbes Kabel, roter Schrumpfschlauch) an PWM-VCC und der Minuspol (im Bild graues Kabel, grüner Schrumpfschlauch) an TX-GND.
  6. Ob die IR-LEDs alle funktionieren können Sie mit der Handy-Kamera feststellen. Dazu schließen Sie den IR-Sender an ca 16V Gleichspannung an (roter Schrumpfschlauch an den Pluspol). In der Kamera-App Ihres Handys sollten Sie nun die LEDs lila schimmern sehen (ggf. Fremdlicht etwas abschirmen): IR-Sender mit Handy testen Da die LEDs nur in einem recht spitzen Winkel nach oben strahlen, kann es sein, dass Sie das Handy etwas hin und her bewegen müssen, um alle LEDs prüfen zu können. Sind die IR-Sender am CTC-Modul angeschlossen (3,3 V), so sieht die Handy-Kamera leider nichts mehr.
  7. Nun fehlt nur noch der Anschluss an ein CTC-Weichenmodul oder das CTC-IO-Board. Der Stecker am CTC-Modul ist mit Schrumpfschlüchen in denselben Farben (rot, grün) markiert: CTC-Weichenmodul mit angeschlossenem IR-Sender

IR-Sender für das C-Gleis ohne Bausatz

Einen IR-Sender können Sie natürlich auch ohne unseren Bausatz herstellen, so wie es die bisherige Anleitung gezeigt hat. Als LEDs verwenden wir Vishay TSUS 4300 (Wellenlänge 950 nm) und der Widerstand beträgt 1 kOhm.

IR-Sender Eigenbau

IR-Sender Eigenbau von unten