Über den Menüpunkt “Z21 Zentrale Starten” kann in der PC-Version der CTC-App die Emulation einer Z21-Zentrale aktiviert werden. Dabei reagiert die CTC-App auf Kommandos, die per Z21-WLAN-Protokoll eintreffen und leitete diese an CTC-Module weiter.

Hinweis: Diese Funktion befindet sich noch im Aufbau. Ab CTC-App Version 4.05 ist es möglich die Geschwindigkeit und Funktionen einer Lok zu regeln. Das Schalten von Weichen ist für zukünftige Versionen der CTC-App geplant.

Lok-Adresse einstellen

Die Lokadresse stellt man ein, indem man die Config der Lok öffnet und dort am Haupt-Motor den Parameter “dccAddr” hinzufügt:

Config Lokadresse

Lok-Funktion zuordnen

Um Lokfunktionen zu den DCC-Funktionsnummern geht man ebenfalls in die Config der Lok. Dort wählt man die Funktion, die mit einer DCC-Funktion verknüpft werden soll und fügt dort die Parameter “dccFx+” sowie “dccFx-“ hinzu, wobei “x” für die Funktionsnummer steht. Dann setzt man bei “dccFx+” den Wert des StateScripts das bei “Funktion ein” gerufen werden soll und bei “dccFx-“ den Wert des StateScripts das bei “Funktion aus” gerufen werden soll.

Im Beispiel wurde DCC F0 der Funktion “Light” zugeordnet und festgelegt, dass das diese bei “ein” das Skript “1” (on) und bei “aus” das Skript “0” (off) aufrufen soll:

Config Lokfunktion

Lok fahren

Sobald die Z21 Zentrale gestartet ist und der Handregler auf die IP-Adresse der CTC-App konfiguriert ist, können alle CTC-Loks gesteuert werden, die über eine “dccAddr” verfügen.

Hinweis: Die Lok kann nur gesteuert werden, wenn sie in der CTC-App für manuelle Steuerung eingestellt wurde.